???? – Okay – und wer kennt Rupert Sheldrake? Ich denke jede! Stichwort: „morphogenetisches Feld“ – das meint ein immaterielles Feld, das materielle FORM erschafft.

1996 haben der Biologe Rupert Sheldrake und der Theologe Matthew Fox dann ein Dialog-Buch heraus gebracht: „Die Seele ist ein Feld. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Spiritualität“ (Verlag O.W. Barth). Das Buch ist in Grundpfeiler für eine neu zu erschaffene „Heilige Wissenschaft“. Jüngst hat Rupert Sheldrake sich noch mit der Frage beschäftigt: „Ist die Sonne bewusst?“ (> Link zum Original)

Na und? – Jill Purce ist Mutter von 2 Söhnen (Cosmo und Merlin Sheldrake) – und ja, die Frau von Rupert Sheldrake. Auch in unserer spirituellen Szene scheint der Spruch zu gelten: Hinter jedem großen Mann steht eine große Frau. (Oder sollte es heißen: Hinter jeder große Frau sitzt ein großer Mann?)

Aber auch darauf will ich gar nicht hinaus. Vor fast 50 Jahren 1974 hat Jill Purce ein weltweit beachtetes Buch veröffentlicht: „DIE SPIRALE. Symbol der Seelenreise“ (deutsch 1988 im Kösel-Verlag, 128 Seiten). Es ist reichlich auch farbig bebildert und gehört sicher zu den Grundlagen einer Wissenschaft der Seele, ein echter Schatz! Wer sich mit Symbolen und der Seele beschäftigt, kommt an diesem Buch nicht vorbei (im Antiquariat schon über 40,- €)!

Ich gehe mit dir jede Wette ein, dass Jill einen großen Einfluss darauf hatte, dass Ruppert die SEELE als morphogenetisches Feld entdeckt hat! Was für ein Wissenschafts-Paar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.